zur Website von Baader Planetarium zurück zur Celestron Startseite
Celestron NexStar ®

Achtung: Alle Teleskope dieser Seite sind nicht mehr lieferbar. Die Seite gilt nur noch zur Beschreibung der NexStar GT Montierung, von der noch Restexemplare lieferbar sind

Wirklich gute Computersoftware ist nahezu selbsterklärend. Was man nicht sieht, sind die vielen tausenden von Stunden harter Arbeit, die dazu aufgewendet wurden, das Programm so "simpel" erscheinen zu lassen. Man sieht nur, dass es sich selbst installiert und fehlerfrei läuft.
 
Genauso funktioniert das NexStar® Prinzip
Die enorme Ingenieurleistung, den Präzisions-Formenbau, die im Inneren versteckte Elektronik und Feinmechanik, und nicht zuletzt den riesigen Programmieraufwand - all das soll man gar nicht sehen - es ist nur wichtig, dass es funktioniert und sofort einsatzbereit ist - direkt aus der Verpackung heraus.

<< NexStar 80GT (Öffnung 80 mm, Brennweite 400 mm)
Die Aufstellung und die Justage
Beim NexStar ® Teleskop müssen nicht erst Platinen eingesteckt werden, Motoren angebaut, Zahnräder justiert, Gegengewichte und Stangen montiert und Stative verschraubt und befestigt werden.
 

Mit einem NexStar® können Sie innerhalb von wenigen Minuten beobachten!
Einfach die Stativbeine ausklappen, die Montierung in die Aufnahmeplatte am Stativ einrasten lassen, die große Zentralschraube am Stativ zweimal drehen - fertig (und das felsenfest und wackelfrei).

Das NexStar® justiert sich selbst!
Spannung einschalten und nur noch Datum, Uhrzeit und Ihre Position eingeben (nach der Tabelle im Handbuch) und das Fernrohr nach Norden richten. Alles andere macht die Elektronik mit Hilfe der "Auto-Align" (Selbstjustierungs) - Funktion. Das NexStar ® fährt nacheinander zwei Referenzsterne an, die die Steuersoftware selbst auswählt und bittet jeweils um Bestätigung, dass sie im Gesichtsfeld stehen des Teleskops stehen. Sie müssen noch nicht einmal wissen, welcher Stern das ist (!), das NexStar® zeigt es Ihnen auf dem Display.
NexStar 114GT (Öffnung 114 mm, Brennweite 1000 mm) >>
Anschließend fährt das NexStar® auf ihren Wunsch im "T o u r - M o d u s" alle Objekte an, die zu der Jahres und Beobachtungszeit am besten sichbar sind und erklärt Ihnen zu jedem Objekt interessante Details!

Noch einfacher wird es, wenn diese Prozedur einmal durchlaufen wurde! Ihre letzten Eingaben werden im Speicher der Handsteuerung abgelegt und werden beim nächsten Start automatisch geladen. Sie können dann fast alle Werte einfach mit Enter bestätigen, nur Uhrzeit und Datum müssen neu eingegeben werden.

Mit Hilfe des Handkontrollgerätes haben Sie Zugriff auf alle eingespeicherten 4033 Himmelsobjekte, die das NexStar® Teleskop mit einer Geschwindigkeit von bis zu vier Grad pro Sekunde einstellt (über die mitgelieferte PC-Software "NexStar Observer List" haben Sie Zugriff auf über 40.000 Beobachtungsobjekte).

Sobald das gewünschte Objekt im Bildfeld sichtbar ist, wird es von der NexStar ® - Steuerung zuverlässig nachgeführt (Ausgleich der Erddrehung), solange bis Sie ein neues Objekt aus dem Speicher auswählen und positionieren.

<< Die Handsteuerung der NexStar Teleskope

NexStar ® -Teleskope - die Verbindung klassischer Optik mit modernster Computertechnologie

im Lieferumfang enthalten: TheSky, Level I
Seit mehr als zweihundert Jahren ist ein 80/900 mm f/11 Refraktor das klassische Teleskop für den angehenden Amateurastronomen. Bei Carl Zeiss waren Teleskope dieser Größenklasse (Zeiss AS 80/840mm) jahrzehntelang als Schulteleskop in Produktion (heute ist dies nicht ohne Grund ein gesuchtes Sammlerstück).

<< NexStar 80 GTL (Öffnung 80 mm, Brennweite 900 mm)
Die Verbindung einer klassischen, aberzigtausendfach bewährten Optik, mit den elektronischen Möglichkeiten des neuen Jahrtausends bietet dem interessierten Laien faszinierende Möglichkeiten, um sich mit dem Himmel schneller und intensiver vertraut zu machen als jemals zuvor. Der Lernvorgang - das Erkennen, wo interessante Himmelsobjekte zu finden sind, gerät dank der computerunterstützten NexStar® -Technologie zum Vergnügen.
 

Die Ausstattung
Bereits in der Grundausstattung der NexStar ® - GT Teleskope ist alles enthalten, damit jeder beginnende Amateuastronom seinen Himmel findet!
  • Hervorragende Optik, präzise Feinmechanik mit exakt funktionierendem Okularauszug zum Scharfstellen der Himmelsobjekte,
  • Mehrere große Okulare mit 31.8mm Einsteckdurchmesser für bessere Schärfeleistung und verschieden starke Vergrößerung,
  • "Kimme & Korn" - Visiersucher (SkyPointer ®), der den scharfen roten Punkt einer Leuchtdiode an den Himmel projiziert ,
  • Absolut stabile (wackelfreie!) Montierung aus Metall, darin eingebaut zwei hochwertige Servo-Motoren mit eigenen Encodern ( Positionswinkelgebern) und NexStar-Computersteuerung mit über 4.000 eingespeicherten Himmelsobjekten,
  • Schwingungsarmes und höhenverstellbares Metall-Dreibeinstativ - (Ausnahme NexStar 4GT) und das alles fix und fertig montiert und justiert, so dass man innerhalb von 5 Minuten - direkt aus der Transportbox - ein gebrauchsfertiges Fernrohr vor sich hat!
  • RS 232 Schnittstelle um Ihr NexStar Teleskop über einen PC zu steuern,
  • Ausführliche deutsche Bedienungsanleitung und...

Die GT Montierung gibt es auch einzeln zur Montage einer Vielzahl von Fremdoptiken. Wir helfen Ihnen gerne, Ihr Lieblings-Reiseteleskop an die GT-Montierung anzuschließen. Aber schauen Sie doch vorerst einmal hier:
            
zurück zur Startseite GT-Plattform

Wir meinen praktisch, noch niemals in der Geschichte der Amateurteleskope gab es für so wenig Geld solch einen Gegenwert!
 


Ein solches Teleskop steht nicht mehr "in der Ecke", weil der Beschenkte nichts damit finden kann! Im Gegenteil! Die NexStar-Elektronik im Hand-Kommandoteil fährt für jede Nacht des Jahres die jeweils interessantesten Himmelsobjekte selbsttätig an und hält sie trotz der Erddrehung sicher im Blickfeld.

<< NexStar 4 GT (Öffnung 102 mm, Brennweite 1325 mm)

Bereits der Festspeicher des NexStar GT Computers enthält über 4.000 Objekte, die sich alle auf Tastendruck anfahren lassen. Darunter sind auch alle Planeten des Sonnensystems und der Mond - sowie jene berühmten 109 "Messier-Objekte", die Charles Messier vor über 150 Jahren bereits als Nebel erkannt hatte. Natürlich kann man auch selbst Himmelskoordinaten eingeben, um z.B. einen gerade am Himmel aktuell sichbaren Kometen zu beobachten.

Alle modernen professionellen Großteleskope müssen per Computer steuerbar sein - und die NexStar® Teleskope sind die ersten Amateurfernrohre, die zu einem unglaublich günstigen Preis ebenfalls derartige Möglichkeiten bieten!

Es werden vielfältige Möglichkeiten angeboten, NexStar® Teleskope über den PC zu steuern - sogar "Freeware" (kostenlose Software) zur Steuerung der NexStar® GT Fernrohre sind über den Importeur zum freien Download unter www.celestron-nexstar.de vorhanden. Ebenso ist dort Software zur Steuerung über die neue Generation von Palm Top Handheld Computern verfügbar.

NexStar 5i und NexStar 8i
Die Teleskope NexStar 5i und NexStar 8i sind die nächstgrößere Klasse der Celestron NexStar Teleskope. Beides sind klassische Schmidt-Cassegrain Teleskope in einer besonders preiswerten Grundausstattung. Das Nexstar 5i ist ein besonders handliches Reiseteleskop mit 125 mm Öffnung bei 1250 mm Brennweite, das NexStar 8i ist mit einer Öffnung von 203 mm und einer Brennweite von 2032 mm DAS klassiche Schmidt-Cassegrain Teleskop



Der Clou der NexStar 5i und 8i Teleskope: preiswert in der Grundversion, aber optional ausbaufähig bis hin zum 16 Kanal GPS Empfänger mit integriertem elekktronischen Kompass zu völlig automatisierten Aufstellung zur Referenzsterneichung für die GoTo-Positionierung.

NexStar 8i (Öffnung 203 mm, Brennweite 2034 mm) >>

<< NexStar 5i (Öffnung 125 mm, Brennweite 1250 mm)

NexStar 14 GoTo
An Ende und damit an oberster Stelle der Produktlinie NexStar GT Teleskope von Celestron, steht das GT 14, ein klassisches Schmidt-Cassegrain Teleskop mit einer Öffnung von 356 mm bei einer Brennweite von 3910 mm.

Das GT 14 wird auf einer CNC gefertigten deutschen Montierung geliefert. Trotz der gewaltigen Dimensionen des Teleskop ist es durchaus noch transportabel einzusetzen.

Durch die parallaktische deutsche Montierung ist es sofort auch fotografisch für Langzeitbelichtungen einsetzbar. RS 232 Schnittstelle zum PC-Betrieb und Autoguider Eingang für eine CCD Kamera zur automatischen Nachführkontrolle sind natürlich selbstverständlich.
NexStar 14GT (Öffnung 356 mm, Brennweite 3910 mm) auf CI 700 Montierung >> 

Die NexStar GPS - GT Teleskope
Stichwort GPS

Die neueste - und im Moment aktuellste - Generation der Celestron NexStar Linie sind die GPS gesteuerten Teleskope. GPS ist die Abkürzung für Global Positioning System, einem Satelliten gestütztem Navigationssystem.
Bei diesen Teleskopen entfällt für den Benutzer jegliche Eingabe zum Beobachtungsstart. Spannung einschalten und das Teleskop "kontaktiert" die GPS Satelliten und holt sich von dort Datum, Uhrzeit und die Koordinaten des Aufstellungsortes. Danach wird vollautomatisch der erste Referenzstern für das Auto-Alignment angefahren.

Die GPS Teleskope werden mit 8- und 11 Zoll Öffnung (203- und 280 mm) geliefert. Die Datenspeicher der Handsteuerung umfassen bereits über 40.000 Beobachtungsobjekte!
Weitere "Highlights" der GPS-Linie sind beim 8 und 11 Zoll Teleskop Tuben aus Kohlefasermaterial. Zusätzlich gibt es für alle Geräte die Nachrüstung zur parallaktischen Aufstellung, so dass auch langbelichtete Astrofotografie oder CCD Aufnahmen ermöglicht werden. Alle sind "FastStar vorbereitet", dass bedeutet, dass man den Fangspiegel direkt durch eine CCD Kamera austauschen kann. Die erforderlichen Belichtungszeiten werden so drastisch reduziert.

Wir meinen, die Teleskope der GPS - Linie sind das "Nonplusultra" für den ernsthaften Amateurastronomen.

 NexStar GPS 8 und NexStar GPS 11 (Öffnung 203-, bzw 280mm,
Brennweite 2034-, bzw. 2800mm) >>
Ergänzt wird die technische Ausstattung der Celestron GPS Teleskope durch die Anschlußmöglichkeit eines CCD-Autoguiders zur automatischen Nachführkontrolle und die Adaption von weiterem "intelligentem" Zubehör, wie z.B. eines elektrischen Fokussiermotors.

INTERNET -
Sie sind nicht mehr allein!
Die unglaublichste Neuerung jedoch ist nicht etwa nur die aufwendige Elektronik, welche NexStar®-Teleskope so drastisch von allen früheren Fernrohren unterscheidet - der wahre Unterschied ist das Internet

Über die Internet - Adressen:

http://groups.yahoo.com/group/nexstar
http://www.NexStarSite.com
stehen Sie als NexStar® - Besitzer mit Tausenden von Gleichgesinnten auf der ganzen Welt in Verbindung.

Sie können Fragen stellen, vergleichende Urteile von anderen NexStar®-Besitzern einholen, Erfahrungen austauschen, Astro-Freunde in Ihrer Umgebung suchen und sich über neue Programme informieren. Neuigkeiten zu allen Bereichen der Astronomie erreichen Sie schneller als durch irgend ein anderes Medium (und englisch lernt man sogar auch...).

Innerhalb weniger Monate hat sich eine Weltgemeinde gebildet, die sich durch den Besitz eines NexStar® Teleskops verbunden fühlt. Sie können über die NexStar Group befreundete NexStar®-Besitzer in USA auf astronomische Ereignisse aufmerksam machen, die Sie soeben beobachten, so dass die Astronomen dort - sechs Stunden später - mit Ihren Eindrücken vergleichen können. Oder Sie können Berichte aus Japan finden, mit den Koordinaten von neu entdeckten Kometen, die bei uns erst Stunden später sichtbar werden. Vergleichen Sie Ihre Photoergebnisse mit denen von Hunderten anderer NexStar ®-Besitzer. Lernen Sie, wie man am besten eine Video-Kamera anschließt, welches die beste Kamera ist, was man bei der Fotografie beachten muß - und stellen Sie Fragen, wenn es nicht klappt.

Die ganze Welt ist plötzlich ein astronomisches Dorf - und Sie sind mittendrin. Sie sammeln rasend schnell astronomisches Wissen, wie Sie es allein und mit einem einfachen Fernrohr niemals könnten.
zurück zur Celestron Startseite zurück zur Startseite NexStar Teleskope

Email an Baader-Planetarium.de